Ihre Ansprechpartner

- Wirtschaftslotse - Bild
Landkreis Görlitz
- Wirtschaftslotse -
Tel: +49 3581 6633302
E-Mail: E-Mail senden
- Servicestelle Wirtschaftsförderung - Bild
Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH
- Servicestelle Wirtschaftsförderung -
Tel: +49 3581 32901-0

Das Herz Europas

Im Landkreis Görlitz geht die Sonne in Deutschland zuerst auf. Das Herz des östlichsten Landkreises Deutschlands schlägt im Takt mit Europa. Zum einen, weil der durch Görlitz verlaufende 15. Meridian die Zeit für Mitteleuropa bestimmt. Aber auch, weil hier im Dreiländereck zu Polen und Tschechien das Zusammenwachsen Europas gelebter Alltag ist.

Starke Industrieunternehmen für regionale Wirtschaftsentwicklung

Die Seele des Landkreises sind die ca. 254.000 Einwohner, die in 39 Gemeinden und 14 Städten leben. Durch die Bundesautobahn A4 und ein gut ausgebautes Netz an Bundesstraßen wird die scheinbare Randlage zu einem Standortvorteil. Zentral gelegen zwischen Breslau, Dresden, Liberec und Prag sind die Ballungsräume des Dreiländerecks in kurzer Zeit erreichbar. Diese exklusive Lage im Herzen eines echten trinationalen Wirtschaftsraumes verleiht dem drittgrößten Landkreis des Freistaates Sachsen eine besondere Schlüsselrolle.

Unsere starken Industrieunternehmen sind dabei potentielle Kristallisationskerne für regionale Wirtschaftsentwicklung. Unsere Industriebranchen sind klar definierte Potentiale für Clusterprozesse im Bereich Textil, IT, Maschinen- und Fahrzeugbau. Unser hoher Anteil an kleinen und mittelständischen Unternehmen ist – zusammen mit einem ausgewogenen, nutzbaren Portfolio an Gewerbe- und Industriegebieten – Garant für eine stabile Wirtschaftsentwicklung.

Kreativität als Motor – Visionen als Kraftstoff

Der Landkreis Görlitz befindet sich im Aufbruch. Der Wandel von der fossilen Energieerzeugung zu einem “Landkreis der Nachhaltigkeit“ hat begonnen. Strategen mit Visionen und kreative Macher arbeiten nicht nur an tragfähigen Konzepten für die Zukunft, sie setzen diese auch vor Ort um. Das wissenschaftliche Knowhow dafür kommt aus den „Denkfabriken“ des Landkreises. Die Hochschule Zittau / Görlitz, das Internationale Hochschulinstitut (IHI), das Helmholtz Forschungszentrum Casus und 2 Standorte der Fraunhofer Gesellschaft stehen als enge Partner für die Gestaltungsprozesse zur Verfügung. Unternehmen der IT-Branche erkennen zunehmend das Potential dieses wissenschaftlichen Umfeldes. Für Investoren, Unternehmer und Fachkräfte bieten sich gerade jetzt beste Chancen, sich mit ihren Ideen einzubringen und diese zu verwirklichen. Die Region kann zudem auf überdurchschnittliche Gründungsaktivitäten junger Unternehmen verweisen, bei dem NUI-Indikator (Neue Unternehmerische Initiative) liegt der Landkreis im bundesweiten Vergleich im Vorderfeld.