29.09
2022

Großforschung ist entschieden: Astronomie für die Lausitz und Chemie für Leipzig

Dresden/Görlitz/Leipzig. Forschung statt Kohle. Sachsen bekommt zwei neue Großforschungszentren, eines in der Lausitz und ein weiteres im Leipziger Revier. In der Lausitz wird nun ein neues, weltweit so noch nicht vorhandenes Institut für Astronomie, Physik und Megadaten entstehen.

28.09
2022

Schwarze Pumpe ist Anker für Strukturwandel

Im Industriepark Schwarze Pumpe (ISP) nördlich von Hoyerswerda wurden heute (28. September 2022) die erweiterten Industrieklärwerke sowie ein neues Wasserwerk in Betrieb genommen. Die Investition in Höhe von 70 Millionen Euro war für die Ansiedlung bzw. Erweiterung von Unternehmen im ISP erforderlich. Mit seinem Klärwerk hat der Industriepark nun eine Abwasserreinigungskapazität, die mit derjenigen der Stadt Dresden vergleichbar ist.

19.09
2022

Leuchtturm TDDK strahlt weiter in der Lausitz

Der japanische Automobilzulieferer TDDK in Ostsachsen, Bernsdorf, Ortsteil Straßgräbchen bleibt in der Lausitz und kündigt den Umbau zum europaweit größten Produktionswerk für elektrische Kfz-Klimakompressoren an.

Bild
© stockfotocz - stock.adobe.com
20.07
2022

Zusammenarbeit bei der Strukturentwicklung in sächsischen Braunkohlerevieren – SAENA und SAS schließen Kooperationsvereinbarung

Innerhalb der Strukturentwicklung in den sächsischen Braunkohlerevieren ist die Transformation zu einem nachhaltigen Energiesystem ein wichtiger Schwerpunkt. Beim Ausbau der Stromerzeugung aus Solar- und Windkraft, dem Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft sowie einer klimafreundlichen Wärmeversorgung und Mobilität wollen SAENA und SAS zu einem gelingenden Strukturwandel beitragen.

Bild
© sebra - stock.adobe.com
19.07
2022

mFUND startet Förderaufruf für Kurzläuferprojekte zur Unterstützung des Strukturwandels in den ehemaligen Braunkohleregionen

Ab sofort können im Rahmen des 10. Förderaufrufs der mFUND-Förderlinie 2 wieder datenbasierte Projektvorschläge und Ideen zur Förderung eingereicht werden. Gesucht werden u.a. Kurzläuferprojekte für die „Digitalisierung und datenbasierte Innovationen für Mobilität 4.0 und Daseinsvorsorge in den Braunkohlerevieren“.

Bild
© BillionPhotos.com - stock.adobe.com
19.07
2022

Staatsregierung beschließt neues EU-Programm JTF für sächsische Braunkohleregionen

Für den Strukturwandel in den sächsischen Braunkohleregionen erhält Sachsen von der Europäischen Union bis 2027 Fördermittel in Höhe von rund 645 Millionen Euro. Im Lausitzer Revier sollen davon 375 Millionen Euro eingesetzt werden.